Dienstag, 28. Juli 2015

Schwein gehabt

Zwei süsse Schweinchen sind hier von der Häkelnadel gesprungen. Die Anleitungen sind vom ribbelmonster, bzw von allesbiggi. Wobei mir die Anleitung und auch das fertige Schweinchen vom Ribbelmonster besser gefällt. Allerdings muss man da die Teile am Ende zusammennähen. Das kleinere Schweinchen wird an einem Stück gehäkelt. Diese beiden Kerlchen sind für einen Tausch gehäkelt worden und schon in ihrem neuen Stall angekommen.



Montag, 27. Juli 2015

Ein Geburtstagswunsch...

... wurde mit diesem Handytäschchen erfüllt. Das Handytäschchen meiner Tochter war nach einem guten Jahr intensiver Benutzung und mehrerer Maschinenwäschen einfach aufgeschlissen. Daher wünschte sie sich zum Geburtstag ein neues Täschchen. Den Stoff hat sie sich dann selber im Geschäft ausgesucht und ich habe genäht. Da sie wieder den gleichen roten Velour gewählt hat, der auch schon im letzten Täschchen verwendet wurde, konnte ich das Schlüsselband auch ganz einfach anpassen. Nur der Webbandstreifen musste mit dem aktuellen Design übernäht werden -fertig. Das Täschchen ist jetzt schon über einen Monat im Einsatz.

Sonntag, 26. Juli 2015

Kutterregatta

Dieses Sockenmuster durfte ich Teststricken. Es gefiel mir so gut, dass ich mich spontan als Teststrickerin gemeldet hatte. Der Name hat mich natürlich auch sehr angesprochen. Man kann das Muster nach sehr kurzer Zeit ohne Chart stricken, es ist einfach eingängig. Das Muster ist von Dorothea Peters und auf ravelry erhältlich. Paar 26/2ß15

Samstag, 25. Juli 2015

Ein Drachenschwanz aus Drachenwolle

Diese flaschengrüne Drachenwolle hatte ich mir vor einiger Zeit ertauscht. Sie ist aus 70 % Schurwolle, 15 % Seide und 15 % Bambus. Der Name ist Seidensegel und Sturmwind. Das passt doch zum heutigen Wetter. (Kleidungsvorschlag: Gummistiefel und Badeanzug). Die Farbe erinnert mich wirklich an die Ostsee bei Sturm. Ich liebe es bei Sturm am Strand einen Spaziergang am Wasser zu machen und danach schön einen heißen Tee (und das als Kaffeetante). Das Strickmuster ist wieder von Martina Behm.

Montag, 6. Juli 2015

Passend zu den Temperaturen

Ok, ich habe gelogen. Dieser Beitrag passt nun wirklich nicht zu den draußen herrschenden Temperaturen. Schon vor einigen Wochen habe ich mir einen Hitchhiker (Anleitung Martina Behm) gestrickt. Das Tuch ist ein sogenannter "Drachenschwanz" und wird von einer Ecke zur anderen gestrickt, wobei die Reihen immer länger werden. Im Juni, zur Kieler Woche, konnte ich das Tuch wirklich noch gut tragen. Man könnte das Tuch auch spannen, damit es etwas größer wird. Ich mag es aber lieber so kuschelig um meinen Hals. Gestrickt ist das Tuch aus Sommersockenwolle (Baumwolle-/Schurwolle-/Synthetikanteil). Das ist durch den Schurwollanteil aber sicherlich nicht für jeden Hals geeignet.


Sonntag, 5. Juli 2015

Hitzefrei

Leider gibt es in meinem Alter kein Hitzefrei mehr. Ich musste gestern tatsächlich arbeiten *lol*. Normalerweise reicht mir meine Halbliterflasche Mineralwasser da locker. Momentan sind aber eher 1,5 l angesagt. Davon stehen bei uns immer soviele Flaschen rum, dass man nach einer Weile leicht die falsche Flasche erwischt oder man lässt die Flasche irgendwo stehen, nur wo??? Ist das nun meine oder nicht??? Da ist es mir schon lieber, meine Flasche schnell und gut erkennbar zu beschriften. Fertige Label fanden sich noch in meiner Nähschublade und ein breites Gummi war auch griffbereit. So lag es nahe mir ein Namensschildband (oder so) zu nähen. Das dauerte nur ein paar Sekunden.
Ich Doofie hatte dann auch prompt gestern Abend meine Flasche im Büro vergessen. Meine liebe Kollegin (zu Katrin winke) hat sie mir dann ganz lieb nachgetragen (rotwerd). 

Samstag, 4. Juli 2015

Stinos

Aus der blaugemusterten Wolle sind zur Abwechslung mal wieder Stinos mit leichtem RechtsLinksMuster entstanden. Mein 25. Paar Socken in diesem Jahr.

Diese vielen Sockenpaare sind natürlich nicht Tag auf Tag fertig geworden. Ich war nur in letzter Zeit etwas Blogfaul. Da ist noch so einiges zu fotografieren :)
Socken 25/2015

Freitag, 3. Juli 2015

Kaffeetante

Ich bin ja eine bekennende Kaffeetante. Und tatsächlich trinke ich den Kaffee total gerne kalt. Das trifft sich gut, denn beim stricken kühlt die Tasse auch oft ab.
Irgendwie klar, dass ich nicht am Kaffeebohnenmuster vorbeikommen konnte. Das Muster gibt es auf deutsch und holländisch als freies Muster im www oder über ravelry. Leider ist das Muster von der Wolle fast verschluckt worden und lässt sich auch kaum fotografieren. An den gestretchten Stellen sieht man vielleicht ein Muster.
Socken 24/2015

Donnerstag, 2. Juli 2015

Mibro

Das Sockenmuster Mibro hat Regina Satta einer Strickfreundin zum 50. Geburtstag gewidmet und für alle bei ravelry frei eingestellt. Meine Socken waren zwei oder drei Tage später auch schon fertig. Das Muster mit Hebemaschen strickt sich wie von selbst.
Socken 23/2015

Mittwoch, 1. Juli 2015

Balla, balla...

Hier ist natürlich keiner "ballaballa", es wurden aber wieder ein paar Bälle gehäkelt. Drei etwas kleinere Bälle wurden fertig und da meine Tochter bisher nur zwei Bälle für die Sportgruppe hatte, auch noch ein dritter etwas größerer Ball. Und damit die Bälle ordentlich verpackt werden können gab es auch noch zwei gehäkelte Verpackungen. Die Reissverschlüsse habe ich erstmals mit der Maschine nachträglich eingenäht. Das ging auch in die Runde Form erstaunlich leicht und gut.
Am Freitag ist hier auf dem benachbarten Uni-Sportgelände die Aktion "Kinder in Bewegung". Dort wird meine Tochter eine Rollstuhlaktion anbieten. Ich unterstütze sie wie im vergangenen Jahr wieder. Diesmal nehmen wir Häkelbälle mit. So muss ich nicht ständig die wegrollenden Bälle verfolgen. Letztes Jahr sind sie mit Begeisterung die Treppe runtergerollt :)))


Montag, 15. Juni 2015

Neue Handynummer für die Vierbeiner

Ok, die neue Handynummer haben die Menschen bekommen, aber die Hunde brauchten daher neue Halsbänder. Gaaanz dringend, denn der kleine Hund war letzte Woche tatsächlich mal wieder entführt worden und dann doch nach einiger Zeit anonym im Tierheim abgegeben worden. Dort kann man zwar den Chip auslesen und bei Tasso nach dem Besitzer fragen. Die Telefonnr. auf dem Halsband macht aber einiges einfacher und schneller. Als meine Schwiegertochter mich um die Halsbänder fragte, brauchte ich nicht lange überlegen. Die waren schon am Vortag eingekauft worden :))))


Sonntag, 14. Juni 2015

Handytäschchen... die Dritte

Hier nun das neu genähte Handytäschchen, wieder in grün. Die Freundin meiner Tochter ist absolute Grünliebhaberin. Leider sind die Fotos etwas farbverfälschend. Die Farben sind satter und viel schöner.
Stickdatei: Ginihouse


Samstag, 13. Juni 2015

Die Freundinnen meiner Tochter haben teilweise seltene Vornamen oder sie werden anders als üblich geschrieben. Mieke hört man öfter und Saara auch, doch bekommt man da kaum Schlüsselanhänger fertig gekauft. So bot es sich an, für die beiden Geburtstagskinder Schlüsselanhänger zu besticken. Und da immer drei Anhänger in den Stickrahmen passen, wurde noch ein neutraler Anhänger gestickt.
Mieke und Heimathafen sind auf schwarzem Filz gestickt und von der Rückseite mit rotem Velourkunstleder gearbeitet. Für Saara habe ich braunen Stickfilz gewählt und dunkelbraunes Kunstleder. Die Schlüsselanhänger wurden auf  fertige Täschchen abgestimmt, die meine Tochter aus meinem Vorrat ausgewählt hatte.
Spannfäden etc. wurden natürlich noch abgeschnitten. Leider habe ich wieder nur Handybilder geschafft.




Freitag, 12. Juni 2015

Sowas aber auch!!!

Da habe ich gestern ein Geburtstagsgeschenk für eine Tochterfreundin genäht. Die Freundin wünschte sich ein Handytäschchen. Sie hat schon zweimal ein Täschchen auf Wunsch von uns bekommen. Ich wusste gestern nicht mehr, ob sie auch im Vorfach einen Knopf hatte und wollte das hier auf dem Foto nachsehen. - Aber.... da war doch tatsächlich kein Foto vom letzten Täschchen. Wir haben nur ein olles Handyfoto ohne Knöpfe gefunden. Da wurde im letzten Jahr das Täschchen  sehr kurzfristig noch zum Geburtstag genäht. Also gibt es heute nur ein Handyfoto vom letzten Jahr, sorry.
Das Foto vom neuen Täschchen kommt in den nächsten Tagen noch. Ich muss noch Knöpfe einsetzen.
Stickdatei: Ginihouse

Samstag, 30. Mai 2015

Noch einmal ein Muster...

... von Regina Satta. Allerdings kein kostenloses Muster. Es ist vor einiger Zeit in einer Strickzeitung zum zweiten Mal erschienen. Man kann es aber auch in ihrem Shop kaufen. Der Name des Musters ist "im Kreise der Familie". Ich habe davon die "Mamasocken" gestrickt.
Socken 22/2015